Größte Kirmes am Rhein in Düsseldorf 2017

Die Rheinkirmes in Düsseldorf trägt den Beinamen "Größte Kirmes am Rhein". Für zehn Tage im Juli verwandeln sich die Oberkasseler Rheinwiesen zwischen Oberkasseler- und Rheinkniebrücke in eine 4,5 Kilometer lange und ca. 165.000 Quadratmeter große Kirmesmeile. Diese besondere Lage des Kirmesplatzes gegenüber der Düsseldorfer Altstadt macht die Düsseldorfer Rheinkirmes bei Besuchern wie Schaustellern gleichermaßen beliebt. So verwundert es nicht, dass die "Größte Kirmes am Rhein" jedes Jahr mehr als 4 Millionen Besucher zählen kann. Kirmesfreunde aus der gesamten Rhein-Ruhr-Region und vom Niederrhein machen sich ebenso nach Düsseldorf auf, wie Besucher aus den östlichen Teilen Belgiens und der Niederlande. Betrachtet man die Besucher pro Tag, so rangiert die Rheinkirmes in Düsseldorf ganz weit vorn unter den großen deutschen Volksfesten und braucht sich vor dem Münchner Oktoberfest oder dem Bremer Freimarkt nicht zu verstecken.
Um einen Standplatz auf der Rheinkirmes in Düsseldorf bewerben sich jedes Jahr mehr als 1.000 Schausteller. Etwa 350 von ihnen dürfen sich über eine Zusage freuen und ihre Fahrgeschäfte und Vergnügungsbuden auf den Oberkasseler Rheinwiesen aufbauen. Die Auswahl der Fahrgeschäfte reicht dabei von traditionellen Angeboten wie Kettenkarussell und Riesenrad bis hin zu modernen Attraktionen wie Olympia-5er-Looping oder Wildwasser-Rafting-Bahn. Daneben dürfen natürlich auf der "Größten Kirmes am Rhein" in Düsseldorf auch Vergnügungsbuden vom Schießstand bis zum Mäusezirkus nicht fehlen. Und damit keiner die Düsseldorfer Rheinkirmes mit knurrendem Magen verlassen muss, ist auch die Auswahl an "Fressbuden" riesig: egal ob Fischbraterei, Reibekuchenbude oder die Schlemmerstände des Französischen Dorfes - hier findet jeder etwas für den Gaumen. Komplettiert wird der Festplatz durch einen Informationsschalter, eine Babywickelstube, einen Geldschalter, Toilletten sowie öffentliche Telefone.
2017 findet die Rheinkirmes in Düsseldorf zum 116. Mal auf den Oberkasseler Rheinwiesen statt. Wie schon in den Vorjahren wird es am Abend des zweiten Kirmes-Freitags ein großes Feuerwerk geben. Besucher der "Größten Kirmes am Rhein" werden gebeten, öffentliche Verkehrsmittel zu benutzen. Die Rheinkirmes wurde schon vor Jahren zur "autofreien Kirmes" umgestaltet. Etwa 75 Prozent der Besucher reisen seitdem mit der Stadtbahn an. Für Besucher, welche trotzdem mit dem Auto anreisen wollen, stehen im Stadtteil Stockum Parkplätze an der Messe bereit, von dort aus gibt es einen Buspendelverkehr zu den Oberkasseler Rheinwiesen. Die linksrheinischen Stadtviertel Ober- und Niederkassel werden während der Rheinkirmes in Düsseldorf "abgepollert", eine Zufahrt ist nur mit besonderer Berechtigung möglich. Ordnungshüter gehen hier während der Rheinkirmes rigoros gegen Falschparker vor.
Der mehr als 690 Jahre alte St. Sebastianus Schützenverein 1316 als Veranstalter feiert mit der "Größten Kirmes am Rhein" in Düsseldorf den Namenstag seines Schutzpatrons St. Apollinaris (23. Juli). Die Auswahl der Schausteller, die genaue Planung und Anordnung der Stände und Fahrgeschäfte wie auch die Organisation des Auf- und Abbaus selbiger bedeutet einen enormen Aufwand für den Schützenverein. Die Vorstandsmitglieder des Schützenvereins übernehmen diese Aufgaben ehrenamtlich. Das heutige Düsseldorfer Kirmes-Konzept geht auf die Arbeit des "Kirmesbürgermeisters" Ludwig Kreutzer zurück, welcher von 1958 bis 1996 unermüdlich für die Düsseldorfer Rheinkirmes im Einsatz war.
Die Ursprünge der "Größten Kirmes am Rhein" gehen bis ins 12. Jahrhundert zurück. Damals gab es das "Vogelschießen". Anfang des 19. Jahrhunderts wurden dann die ersten Schützenfeste gefeiert. Veranstaltungsorte waren zunächst der Hofgarten und später die Golzheimer Insel. Seit 1901 feiern die Schützen auf den Oberkasseler Rheinwiesen. Schon mit den frühen Patronatsfesten war reges Marktgeschehen verbunden, woraus die heutige "Größte Kirmes am Rhein" entstanden ist. Noch heute findet zeitgleich das Schützenfest statt. Höhepunkt ist der Historische Festzug am 1. Kirmessonntag mit mehr als 3.000 Mitwirkenden. Musikkapellen, Pferdegespanne und Kutschen machen diesen Umzug sehenswert. (© FuM)



Informationen

Datum
14.07.2017 bis 23.07.2017
Ort
Oberkasseler Rheinwiesen zwischen Oberkasseler- und Rheinkniebrücke

40213 Düsseldorf

Öffnungszeiten
Montag bis Freitag ab 14 Uhr
Samstag ab 13 Uhr
Sonntag ab 11 Uhr
mehr Informationen
www.duesseldorf.de

Größte Kirmes am Rhein in Düsseldorf auf der Karte


Mit "Größte Kirmes am Rhein in Düsseldorf" verknüpfte Artikel


Feste & Märkte in der Nähe von Düsseldorf

Diese Übersicht wird Ihnen mit freundlicher Unterstützung von "Feste-und-Maerkte.de" präsentiert. Dort finden Sie viele weitere Feste & Märkte in der Nähe von Düsseldorf.



Städte in der Nähe von Düsseldorf

Diese Übersicht wird Ihnen mit freundlicher Unterstützung von "Feste-und-Maerkte.de" präsentiert. Weitere Städte in der Nähe von Düsseldorf finden Sie hier. Die angegebene Entfernung entspricht etwa der Luftlinie zwischen den Städten.


Bitte beachten Sie: Alle Termine wurden sorgfältig recherchiert. Trotzdem können sich Termine verschieben oder Fehler einschleichen. Wir übernehmen daher für die Inhalte keinerlei Haftung. Vor einem geplanten Besuch eines Festes bzw. Marktes sollten unbedingt aktuelle Informationen des Veranstalters bzw. der jeweiligen Stadt eingeholt werden. Sie haben einen Fehler entdeckt? Dann können Sie dies hier melden.

Copyright © Feste & Märkte 2008 - 2017